Gottfried Garber

Als ich zum ersten Mal bei einem Semesterabschlussfest von SLIH „Lindy Hop“ erlebt habe, war mir SOFORT klar, dass ich diesen Tanz lernen will! Die Freude und das Strahlen im Gesicht der Tanzpaare, die Atmosphäre, die Musik, die Outfits, die scheinbar mühelose Harmonie in den Bewegungen der Leader und Follower sowie der schier unerschöpfliche Fundus an verschiedenen Moves und Steps haben eine unglaubliche Begeisterung in mir geweckt.
Parallel zu der Ausbildung in den Kursen von SLIH habe ich viele internationale Workshops mit den besten Trainern der Welt besucht. Ich war so oft wie möglich auf sogenannten „Socials“, den Swingdance-Partys, denn tanzen lernt man nur „draußen“ auf dem Dance-Floor durch ganz viel Übung und Erfahrung mit unterschiedlichsten Partner/innen.
Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass meine Kursteilnehmer bessere Swing-Tänzer/innen werden und ihren eigenen Stil finden. Erst mit dem sicheren Beherrschen der Basics und mit klaren „Lead & Follow“ skills kann man sich im Partner-Tanz bestmöglich ausdrücken und gemeinsam kreativ werden. Darüber hinaus sind meine Kurse geprägt von meiner Begeisterung, Energie und Freude am Swing-Tanzen und die Teilnehmer lassen sich nur zu gerne davon anstecken… :-)

Christine Schwab Gottfried
Gleichermaßen wie „Lindy Hop“ liebe ich auch noch den Tanz „Collegiate Shag“. Das Tempo, das Temperament und der Witz dieses Tanzes haben mich ebenfalls von Anfang an gepackt. Wenn der Bewegungsablauf stimmt, ist es wie „fliegen“ mit Partner.
Durch unser großes Engagement hat sich die Wiener „Shag-Szene“ in den letzten Jahren enorm entwickelt. Parallel dazu hat auch das internationale Interesse an „Collegiate Shag“ unglaublich zugenommen, vor allem durch die unermüdliche Reise- und Unterrichtstätigkeit von „Steve & Chanzie“. Collegiate Shag ist mittlerweile nicht mehr nur eine Rand-Erscheinung in der Swing-Dance Szene, sondern man sieht immer häufiger Leute Shag tanzen auf dem Dance-Floor. Und den Zusehern bleibt in der Regel der Mund offen stehen… :-)
Das Repertoire, das ich mir in vielen internationalen Workshops bei unterschiedlichsten Trainern angeeignet habe, gebe ich gerne weiter. Ich unterrichte seit einigen Jahren regelmäßig Collegiate Shag in Wien bei SLIH, und habe Workshops in Salzburg, Graz und Hamburg und am USI Wien abgehalten.
Das Video „I Collegiate Shag Vienna 2015“ ist unter der Federführung meiner Partnerin Christine Schwab und mir entstanden. Lasst euch genauso anstecken vom „Collegiate Shag-Virus“ wie die Leute in dem Video!!!
Mein Motto: „Shag that thing!“