Rhythm and Musicality Workshops mit Max Pollak

Ryhtmus und Muskialität Workshops für Lindy Hopper, Stepper, Latein- und überhaupt alle Tänzer*Innen!

Der in New York lebende Österreicher Max Pollak ist einer der Stars der internationalen Stepptanz-Szene, Erfinder des RumbaTaps, und einziges nicht-kubanisches Mitglied der legendären Rumba-Gruppe Los Muñequitos de Matanzas (ausführlichere Bio und mehr Videos von Max hier).

Max weckt in seinen Kursen die Faszination der Musik im Körper. Durch sanfte Bewegung mit einfachen Melodien und Rhythmen entdeckt jeder Teilnehmer das wunderbare Musik-Instrument, das wir alle von Geburt an mit uns tragen: den eigenen Körper – seit Urzeiten musikalisch eingesetzt. Klatschen, Singen, Stampfen, Tanzen… Groove und Meditation im Rhythmus.

So lernt jeder sein eigenes Orchester zu sein und sich kreativ auszudrücken, in der Gruppe oder alleine. Man kann gemeinsam mit anderen jederzeit spontane Jam Session-Konzerte veranstalten.

Die Kurse für Personen mit Stepp-Vorkenntnissen sind rot markiert.
Anmeldung in allen Kursen ohne Partner.

Freitag 19.01.2018
19:00 – 20:30 Tap
Für Intermediate und Advanced Stepper

Expresso your Feels mit Yodeldüü, Stampf-Funk und Watschklatsch. Neuer Volks Tanz mit Zeitgeist. UrL-Eiwand.

20:30 – 22:00 Tap für Beginner
Keine Steppschuhe notwendig.

Steppen schnuppern für Neugierige.

Samstag 20.01.2018

13:00 – 14:30 Swing Tap
Für Personen mit leichten Stepp-Vorkenntnissen.

Leichte Stepp Technik, damit man mehr Spass dran hat. Es muss gar nicht kompliziert sein um zu Swingen! Flap Heel Shuffle Ball-Change Step.

14:45 – 16:15 Swing and Clap – A
Ohne Steppschuhe

SWING-IN: Kopfüber in die Groove, mit Hand und Fuss und Stimme. Jeder einzelne wird zur eigenen Second-Line Marching band, selber Swing schmieden macht gemeinsam noch mehr Spass… Klatsch, Stampf, Sing und schwing your booty. Das kann wirklich jeder.

Swing and Clap A+B haben nach dem Warm-up verschiedene Inhalte

16:30 – 18:00 Musicality for Dancers
Ohne Steppschuhe
Für Tänzer*Innen sämtlicher Tanzrichtungen geeignet.

Musik und Tanzen mit mit mehr Tiefgang erleben. Wichtige Grundlagen für Jazz Liebhaber und Tänzer, die es wissen wollen.

Wie hört man zu? Was ist ein Jazz-Standard? Woher weiß man wann ein Chorus vorbei ist? Was sind Vamp, Comping, Form, Background Riffs, Walking Bass, Break-Down, Trades, Rhythm Section, Shout Chorus…?

Hier sind die Antworten!

Sonntag 21.01.2018
13:00 – 14:30 Rumba Tap
Für Personen mit leichten Stepp-Vorkenntnissen

Von einfachen Fussrhythmen zu Klatschen und Singen, einfach aufgebaut, Salsa Grooves mit leichtem Stepptanz. Afro-Kubanische Musik gespielt mit Händen, Füssen und Stimme.

14:45 – 16:15 Latin and Clap
Ohne Steppschuhe

Von einfachen Fussrhythmen und Tanzfiguren zu Klatschen und Singen, einfach aufgebaut, Salsa Grooves für Alle. Afro-Kubanische Musik gespielt mit Händen, Füssen und Stimme.

16:30 – 18:00 Swing and Clap – B
Ohne Steppschuhe

SWING-IN: Kopfüber in die Groove, mit Hand und Fuss und Stimme. Jeder einzelne wird zur eigenen Second-Line Marching band, selber Swing schmieden macht gemeinsam noch mehr Spass… Klatsch, Stampf, Sing und schwing your booty. Das kann wirklich jeder.

Swing and Clap A+B haben nach dem Warm-up verschiedene Inhalte

Anmeldung
jetzt buchen
Preise
1 Einheit (1,5 Stunden) – 28 €
2 Einheiten – 52 € (statt 56)
3 Einheiten – 75 € (statt 84)
4 Einheiten – 98 € (statt 112)
5 Einheiten – 118 € (statt 140)

Zahlungen bitte auf das Vereinskonto.

Kursort: SLIH Ballroom, Sechshauser Straße 9, 1150 Wien

FB Event Link